Excel Helps

Excel kennt über 400 Funktionen für fast jeden Einsatzzweck. Wir stellen die wichtigsten Excel-Funktionen vor, mit denen Sie die Tabellenkalkulation erst richtig ausreizenExcel Hilfe

 

Zuerst kann es nicht schaden, ein paar Worte über die Terminologie zu verlieren: Viele Excel-Anwender unterscheiden nicht zwischen Formeln und Funktionen - dabei ist der Unterschied elementar. Excel selbst bietet nämlich keine fertigen Formeln, sondern lediglich Funktionen, die alle einen klar definierten Zweck erfüllen.

Eine Funktion wird immer in einem einzigen Wort mit voranstehendem Gleichzeichen abgehandelt, dem meistens ein oder mehrere Argumente in Klammern folgen. Wenn Sie =SUMME(A3:A5) in eine Zelle eintippen, dann rufen Sie die Funktion SUMME auf. In der Klammer folgt die Information, dass sich die Berechnung auf die Inhalte der Zellen A3 bis A5 bezieht. Erst wenn Sie mehrere Funktionen aneinanderreihen und eine ganze Kette von Berechnungen auslösen, sprechen wir von einer Formel.

Hinweis: Die folgenden Beispiele beziehen sich alle auf Excel 2013, funktionieren aber ähnlich in anderen Programmversionen.

 

Excel-Funktion Zelleninhalt teilen

Es ist oft nötig Zelleninhalte (meist von importierten Daten) zu teilen.

 

Dies ist eigentlich eine Monstaraufgabe - jedoch stellt Excel hier eine einfache Funktion zur Verfügung:

 

Hier ein kleines Video was die Funktion sehr einfach erklärt.

 

 

 

Excel-Funktion WENN

WENN gehört zu jener Sorte von Funktionen, an der früher oder später kaum ein Excel-Anwender vorbeikommt. Mit ihr prüfen Sie Resultate und treffen anschließend eine Entscheidung, wie es weitergehen soll.

excel

 

Ein Beispiel: Bei der Fakturierung gilt die Regel, dass bei Einkäufen über 10000 Euro automatisch drei Prozent Rabatt gewährt werden. Die Formel lautet also sinngemäß: "Addiere alle Posten zusammen. Wenn das Total 10000 Franken erreicht, ziehe drei Prozent Rabatt ab; ansonsten gilt das errechnete Resultat ohne Rabatt." Diese Funktion enthält für diese Berechnungen drei Argumente: =WENN(Prüfung;Dann_Wert;Sonst_Wert) Die Funktion in Zelle C15 ("Rabatt") unseres Beispiels hat damit folgendes Muster: =WENN(C14<10000;0;3)

 

Oder ausgedeutscht: "Wenn der Wert in C14 unter 10000 liegt, trage eine 0 ein; andernfalls trage eine 3 ein." Danach kann mit dem Resultat in C14 weitergearbeitet werden. Doch es kommt noch besser, denn mehrere WENN-Funktionen lassen sich verschachteln. Nehmen wir an, bei Umsätzen ab 20000 Euro erhöht sich der Rabattsatz auf fünf Prozent. In diesem Fall prüfen wir am einfachsten, ob der Betrag für fünf Prozent reicht. Wenn nicht, wird das Argument Sonst_Wert durch eine zusätzliche WENN-Abfrage ersetzt, um zu prüfen, ob es für drei Prozent reicht. Schlägt auch diese Überprüfung fehl, wird kein Rabatt gewährt. Und so sieht die fertige Formel aus: =WENN(C14>=20000;5;WENN(C14>=10000;3;0))

Dieses Spiel lässt sich beliebig fortsetzen. Anstelle von Zahlen können auch Texte als Resultate ausgegeben werden, die jedoch in Anführungszeichen gesetzt werden müssen. Ein Beispiel dazu sieht folgendermaßen aus: =WENN(C14<10000;"Zahlungsziel: 30 Tage netto.";"Wir gewähren Ihnen 3% Rabatt.")

 

 

 

Excel-Funktion ZÄHLENWENN

Die Funktion ZÄHLENWENN arbeitet sehr ähnlich wie SUMMEWENN, beantwortet jedoch andere Fragen. Zum Beispiel: "Wie häufig wurde übernachtet?" Dazu zählt die Funktion einfach jedes Vorkommen des Eintrags Hotel.

Excel

Die Funktion lautet exakt: =ZÄHLENWENN(Bereich;Suchkriterium) Um unsere Frage nach der Anzahl der Übernachtungen zu beantworten, wird die Funktion mit folgenden Argumenten bestückt: =ZÄHLENWENN(C6:C19;F6) Der Bereich umfasst alle Ausgabenpositionen, die durchsucht werden sollen – und zwar nach dem Wort, das in Zelle F6 steht. Genauso gut könnte man auch direkt nach dem Begriff "Hotel" suchen oder nach >100, um alle Auslagen zu zählen, die über 100 Euro liegen.

Excel-Funktion SUMMEWENN

Filter beschränken einen Tabellenbereich auf jene Zeilen, in denen ein bestimmter Wert vorkommt.

 

Die Anwendung ist simpel: Markieren Sie die Titelzeile einer Auflistung und wählen Sie den Befehl Start -> Sortieren und Filtern -> Filtern.

 

Greifen Sie sich nun im Einblendmenü am oberen Ende der Liste einen der Werte, um nur die entsprechenden Zeilen anzuzeigen. Diese Filter sind bestens geeignet, um sich schnell einen Überblick zu verschaffen.

 

Der Nachteil: Das Gesamttotal einer Summe wird zum Beispiel nicht auf die gefilterten Werte reduziert.

 

Diese Einschränkung lässt sich mit der Funktion SUMMEWENN umgehen. Sie arbeitet genau wie die Funktion SUMME, bietet aber zusätzlich die Möglichkeit, nur Werte innerhalb eines definierten Bereiches zu addieren. Die Funktion ist folgendermaßen aufgebaut: =SUMMEWENN(Bereich;Suchkriterium;Summe_Bereich)

 

Excel Hilfe

Wenn wir in unserer kleinen Spesenabrechnung prüfen möchten, wie viel Geld für Benzin ausgegeben wurde, verwenden wir zum Beispiel folgende Argumente: =SUMMEWENN(C6:C19;F6;D6:D19) C6:C19 umfasst den Bereich, der überprüft werden soll – also die Beschreibung der Auslagen. F6 steht für das Wort Benzin, das zum Suchkriterium wird. F6 könnte auch durch "Benzin" ersetzt werden (wichtig sind bei Texteingaben die Anführungszeichen). Und zu guter Letzt umfasst D6:D19 den Bereich, dessen Werte bei einer Übereinstimmung aufaddiert werden sollen. So können Sie beliebig viele Posten auswerten, ohne auf Filter angewiesen zu sein.

 

 

Shortcuts Excel

Allgemeine Tastenkombinationen für Excel

ALT + ' ( Apostroph ) Formatvorlage
ALT + = Formel SUMME einfügen
ALT + (Pfeil nach unten) Anzeige der AutoEingabe - Liste
ALT + EINGABE Zeilenumbruch innerhalb einer Zelle
ALT + F1 Einfügen Diagrammblatt
ALT + F11 Anzeige des VB-Editors
ALT + F2 Speichern unter
ALT + F4 Beenden
ALT + F8 Anzeigen Dialogfeld "Makro"
ALT + SHIFT + F1 Einfügen Tabellenblatt
ALT + SHIFT + F2 Speichern
F1 Online-Hilfe oder Office-Assistent
F2 Bearbeiten aktive Zelle
F3 Einfügen eines Namens in eine Formel
F4 Wiederholung der letzten Aktion
F5 Gehe zu
F6 Wechseln zum nächsten Ausschnitt
F7 Rechtschreibung
F8 Markierung erweitern
F9 Alle Blätter berechnen
F10 Menüleiste aktivieren
F11 Erstellen Diagramm
F12 Speichern unter
SHIFT + F1 Direkthilfe
SHIFT + F2 Bearbeiten Zellkommentar
SHIFT + F3 Einfügen einer Funktion in eine Formel
SHIFT + F4 Weiter Suchen
SHIFT + F5 Suchen
SHIFT + F6 Wechseln zum vorherigen Ausschnitt
SHIFT + F8 zur Markierung hinzufügen
SHIFT + F9 Aktives Tabellenblatt berechnen
SHIFT + F10 Anzeigen Kontextmenü
SHIFT + F11 Einfügen Tabellenblatt
SHIFT + F12 Speichern
SHIFT + BildAb Erweitern der Markierung um eine Bildschirmseite nach unten
SHIFT + BildAuf Erweitern der Markierung um eine Bildschirmseite nach oben
SHIFT + Leertaste gesamte Zeile markieren
SHIFT + Pfeiltaste Erweitern der Markierung um eine Zelle
SHIFT + POS1 Erweitern der Markierung bis zum Zeilenanfang
SHIFT + Rücktaste Reduzierung der Markierung auf die aktuelle Zelle
STRG + - ( Minuszeichen ) Zelle löschen
STRG + ! Zahlenformat "Zahl mit Tausendertrennzeichen, 2 Dezimalstellen + Vorzeichen" zuweisen
STRG + " Zahlenformat "Wissenschaft mit 2 Nachkommastellen" zuweisen
STRG + # Wechseln der Anzeige zwischen Zellwerten und Zellformeln
STRG + $ Zahlenformat "Währung + 2 Nachkommastellen" zuweisen
STRG + % Zahlenformat "Prozent ohne Dezimalstellen" zuweisen
STRG + & Zahlenformat "Standard" zuweisen
STRG + ( Spalte einblenden
STRG + ) Zeile einblenden
STRG + * markieren des aktuellen Bereichs
STRG + . ( Punkt ) aktuelles Datum einfügen
STRG + / Markieren der aktuellen Matrix
STRG + : ( Doppelpunkt ) aktuelle Uhrzeit einfügen
STRG + ; ( Semikolon ) Kopieren des Wertes aus der Zelle darüber
STRG + _ ( Underscore ) Gesamtrahmen zuweisen
STRG + + ( Pluszeichen ) leere Zelle einfügen
STRG + > alle Rahmen löschen
STRG + < Zelleninhalt von darüber liegender Zelle kopieren
STRG + § (Paragraph) Datumsformat "01.Jan 00" zuweisen
STRG + 0 ( Null ) Excel97: Ein-/Ausblenden der Standard-Symbolleiste, Excel 2003: Spalte ausblenden
STRG + 1 Format Zellen
STRG + 5 Formatierung "Text durchgestrichen"
STRG + 6 Wechseln dem Ein-/Ausblenden von Objekten und dem Anzeigen von Platzhaltern
STRG + 8 Excel 97: Spalte ausblenden, Excel 2003: Standard-Symbolleiste ein-/ausblenden
STRG + 9 Zeile ausblenden
STRG + A alles markieren bzw. nach Eingabe eines Funktionsnamens: Anzeige der Formelpalette
STRG + Ä Markieren aller Zellen, deren Formel die aktuelle Zelle referenziert ( direkt )
STRG + BildAb Wechseln zum nächsten Blatt innerhalb der Arbeitsmappe
STRG + BildAuf Wechseln zum vorherigen Blatt innerhalb der Arbeitsmappe
STRG + C markierten Bereich kopieren
STRG + EINGABE alle markierte Zellen erhalten aktuellen Eintrag
STRG + ENDE Bewegen an das Ende des Tabellenblattes
STRG + F Suchen
STRG + F2 aktive Zelle anzeigen
STRG + F3 Festlegen eines Namens
STRG + F4 Fenster schließen
STRG + F5 Wiederherstellung der Fenstergröße
STRG + F6 Wechseln zum nächsten Arbeitsmappenfenster
STRG + F7 Verschieben Fenster
STRG + F8 Fenstergröße ändern
STRG + F9 Arbeitsmappe minimieren
STRG + F10 Maximieren oder Wiederherstellen des Arbeitsmappenfensters
STRG + F11 Einfügen einer Excel (4.0) Makrovorlage
STRG + F12 öffnen
STRG + K Hyperlink einfügen
STRG + Leertaste gesamte Spalte markieren
STRG + N neue Arbeitsmappe
STRG + O öffnen
STRG + P Drucken
STRG + Pfeiltaste Bewegen an den Rand des aktuellen Datenbereichs
STRG + POS1 Bewegen an den Anfang des Tabellenblattes
STRG + R Zelleninhalt von linker Zelle kopieren
STRG + Rücktaste aktive Zelle anzeigen
STRG + S Speichern
STRG + SHIFT + A nach Eingabe eines Funktionsnamens: Einfügen der Argumentnamen und Klammern
STRG + SHIFT + ä Markieren aller Zellen, deren Formel die aktuelle Zelle referenziert ( direkt oder indirekt )
STRG + SHIFT + EINGABE Eingabe einer Formel als Matrixformel
STRG + SHIFT + ENDE Erweitern der Markierung bis zur letzten verwendeten Zelle (rechts unten)
STRG + SHIFT + F Formatierung Fett
STRG + SHIFT + F12 Drucken
STRG + SHIFT + F3 Erstellen eines Namens unter Verwendung von Zeilen- und Spaltenbeschriftungen
STRG + SHIFT + F6 Wechseln zum vorherigen Arbeitsmappenfenster
STRG + SHIFT + K Formatierung Kursiv
STRG + SHIFT + Leertaste alle Zellen markieren
STRG + SHIFT + O Markieren aller Zellen mit Kommentar
STRG + SHIFT + Pfeiltaste Erweitern der Markierung bis zur letzten nicht-leeren Zelle
STRG + SHIFT + POS1 Erweitern der Markierung bis Tabellenblatt Anfang
STRG + SHIFT + TAB Wechseln zur vorherigen Arbeitsmappe
STRG + SHIFT + U Formatierung Unterstreichung
STRG + SHIFT + ü Markieren aller Zellen, auf die sich die aktuelle Formel bezieht ( direkt oder indirekt )
STRG + TAB Wechseln zur nächsten Arbeitsmappe
STRG + U Zelleninhalt von darüber liegender Zelle kopieren
STRG + ü Markieren aller Zellen, auf die sich die aktuelle Formel bezieht ( direkt )
STRG + V Einfügen aus Zwischenablage
STRG + W Fenster schließen
STRG + X Ausschneiden der Markierung
STRG + Y Wiederholung der letzten Aktion
STRG + Z Rückgängigmachen der letzten Aktion

 


Contact us 
terms and conditions

  • Phone
    +49 (0)8138 665613
  • Email
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Address
    Ackerstrasse 28
    85247 Schwabhausen

We build interactive experiences for evolving companies.