Prüfen, ob Ihr PC mit dem Internet kommuniziert, ohne ...


Prüfen, ob Ihr PC mit dem Internet kommuniziert, ohne dass Sie es wissen.netstart

 

Wenn Sie feststellen, dass Ihr PC langsamer läuft als sonst oder das Internet nicht so schnell ist wie gewohnt, sollten Sie auf jeden Fall prüfen, ob schädliche Software (Spyware, Malware, Adware) auf Ihrem Rechner installiert ist und Ihre Internetverbindung im Hintergrund für unschöne Zwecke nutzt. Um auf der sicheren Seite zu sein, ist es definitiv ratsam, zu prüfen, ob von Ihrem Rechner unautorisierte Verbindungen aufgebaut werden.

Suchen nach Internetverbindungen im Hintergrund

Die leichteste Methode, Ihr System auf das Vorhandensein von unerlauben Internetverbindungen zu überprüfen ist, den Befehl „netstat“ in der Eingabeaufforderung zu verwenden. Diese Methode funktioniert mit den Windowsversionen Vista, Windows 7 aber auch mit Windows XP. Wenn Sie immer noch XP verwenden, sollten Sie Service Pack 2 installiert haben. Mit dem Befehl „netstat“ können Sie eine Liste mit allen Prozessen aufrufen, die eine Internetverbindung in einem bestimmten Zeitfenster aufgebaut haben. Um den Befehl netstat richtig auszuführen, müssen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator gestartet haben.

  1. Klicken Sie auf Start oder drücken Sie die Windows-Taste und geben Sie in der Suche „cmd“ ein.
  2. In der Eingabeaufforderung geben Sie "netstat -b 5 > activity.txt" ein und drücken auf Enter.
  3. Warten Sie ca. zwei Minuten und drücken Sie dann Strg+C.
  4. In der Suche geben Sie nun "activity.txt" ein und drücken Enter. Es öffnet sich der Texteditor (üblicherweise Notepad) mit den Scanergebnissen.


Die Datei activity.txt listet jedes einzelne Programm oder jeden Prozess auf, der in dem Zeitraum zwischen dem Start von netstat und dem Drücken von Strg+C eine Internetverbindung benutzt hat. In dieser Liste können Sie leicht sehen, welche Prozesse sich mit welcher Website verbunden haben: Ihr Browser, IM-Clients, E-Mail-Programme oder jede Software, die eine Verbindung benötigt. Gehen Sie durch die Datei activity.txt und suchen Sie nach unbekannten Prozessen und Websites. Wenn Sie eine finden, raten wir Ihnen, diese bei Google zu suchen und nachzuschauen, was sich dahinter verbirgt. Höchstwahrscheinlich sind es Systemfunktionen von einem Ihrer Programme. Sollte es aber etwas schädliches sein, muss es entfernt werden. Google gibt Ihnen die einfache Möglichkeit, sich mit aktuellen Informationen zu versorgen, wie Sie solche Dinge wieder loswerden können.


Contact us 
terms and conditions

  • Phone
    +49 (0)8138 665613
  • Email
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Address
    Ackerstrasse 28
    85247 Schwabhausen

We build interactive experiences for evolving companies.