Thomas Balla

CEO & Founder

IT ist nicht nur meine Leidenschaft, ich verstehe diese auch.

IT Qualifikationen

zertifizierter IT Sachverständiger
(EU 17024 von DEKRA)

Zertifikats-Register-Nr. 22903-004
  • zertifizierter IT Sachverständiger (EU 17024 von DEKRA)
    Zertifikats-Register-Nr. 22903-004
  • IT Berater für Hauptversammlungen (Business  Continuity, Security & Risk Management) für Dax Unternehmen
  • ITIL Ausbildung
  • MCSE (Microsoft Certified Systems Engineer), diverse MCP´s
  • CNE (Certified Novell Engineer) diverse CNA
  • Projektleitung bei über 50 Prokejten (Migartion und Implementierung)
  • Staatl. gepr. Elektrotechniker
  • Betriebswirtschaft (HWK)
  • In der IT seit 1995 tätig
Thomas Balla ITlligenz

1,786 MIO. € SCHADEN WEGEN EINER EINZIGEN E-MAIL

2021 gibt es eine schier unendliche Liste von IT-Vorfällen: ein Pipeline-Betreiber in den USA, ein Fleischproduzent in Australien, der irische Gesundheitsdienst, Mediamarkt-Saturn, die Uni Leipzig, FAM in Magdeburg, die Stadt Schwerin, die Stadtwerke Wismar – und natürlich der Landkreis Anhalt-Bitterfeld. Ziel der Kriminellen: Geld erpressen.

1,786 MIO. € SCHADEN WEGEN EINER EINZIGEN E-MAIL

BRISANTE SICHERHEITLÜCKE

QUELLE: ZEIT ONLINE
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) stufte dieSchwachstelle als «kritisch» ein.
Da dies jedoch verhältnismäßigeinfach sei, gehe das BSI davon aus, dass innerhalb kürzester Zeitentsprechende Cyber-Angriffe durchgeführt werden.

Zehntausende Server angreifbar!

QUELLE: WDR
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt gleich vor mehrerenkritischen Schwachstelle bei Microsoft-Exchange-Servern, wie sie in vielen Unternehmenzum Einsatz kommen. Es ist ein Vorfall der Bedrohungsstufe 4, das bedeutet ein sehrhohes Angriffsrisiko.

Erst Spionage, dann Lösegeld!

QUELLE: FRANKFURTER ALLGEMEINE
Die Schwachstellen in Microsofts Exchange-Servern locken nun eine andere Art von Cyberkriminellen an. Mit solchen sogenannten Ransomware-Angriffen klinken sich Cyberkriminelle in fremdeSysteme ein, schließen sie ab und fordern von ihren Opfern viel Geld.

"Die Kundendaten gehören nicht dem Unternehmen und müssen geschützt werden!"

In den Postfächer von Outlook befinden sich vertrauliche E-Mails mit wichtigen Dokumenten und die persönlichen Daten ihrer Geschäftskunden.
 
Das sind personenbezogene Daten.
 
Durch diese Schwachstelle können Angreifer an die Daten ihrer Kunden gelangen. Ihre Pflicht als Geschäftsführer ist es dieses zu verhindern, dass Unberechtigte an diese vertraulichen Informationen gelangen.
 
Die Daten Ihrer Kunden sind Ihnen treuhänderisch überlassen und anvertraut worden!

CoBaTh IT & Consulting

Zertifizierter und geprüfter IT Sachverständiger
nach DIN EU17024
staatlich geprüfter Techniker

Ackerstr. 28
85247 Schwabhausen

  • +4981386684255
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Tell your friends!

© Thomas Balla. All rights reserved.