Skip to main content

aktuelle Hackerangriffe

aktuelle Hackerangriffe

KaDeWe: Ransomware-Angriff im November 2023
Bauer AG: Ransomware-Angriff im Oktober 2023
Südwestfalen IT: Ransomware-Angriff im Oktober 2023
Motel One: Ransomware-Angriff im Oktober 2023
Häffner: Ransomware-Angriff im Oktober 2023
Explodingsecurity: Ransomware-Angriff im Oktober 2023
HochsauerlandWasser, Hochsauerland Energie: Ransomware-Angriff im September/Oktober 2023
degenia Versicherungsdienst AG: Ransomware-Angriff im September/Oktober 2023
Medgate: Ransomware-Angriff im August/September 2023
Kendrion Kuhnke Malente: Ransomware-Angriff im August 2023
Trinkwasserverband Stade: Ransomware-Angriff im August 2023
Wildeboer: Ransomware-Angriff im Juli 2023
SoftProjekt: Ransomware-Angriff im Juli 2023
IT-Dienstleister der Barmer: Software-Schwachstellen-Angriff im Juni 2023
Verivox: Software-Schwachstellen-Angriff im Juni 2023
Medizinischer Dienst: Unbekannter Angriff im Juni 2023
Deutsche Leasing: Unbekannter Angriff im Juni 2023
Verlagsgruppe VRM: Unbekannter Angriff im Mai 2023
Hosting-Dienstleister von Dena: Ransomware-Angriff im Mai 2023
United Hoster: Ransomware-Angriff im Mai 2023
Dienstleister von Heineking Media: Unbekannter Angriff im Mai 2023
Black Cat Networks: Ransomware-Angriff im Mai 2023
GITAI: Ransomware-Angriff im Mai 2023
Maxim Group: Ransomware-Angriff im Mai 2023
Lux Automation: Ransomware-Angriff im Mai 2023
Bilstein Gruppe: Ransomware-Angriff im April 2023
Stürtz Maschinenbau: Ransomware-Angriff im April 2023
Badische Stahlwerke: Unbekannter Angriff im April 2023
Jobrad: Ransomware-Angriff im April 2023
Lürssen: Ransomware-Angriff im April 2023
Evotec: Unbekannter Angriff im April 2023
Üstra: Unbekannter Angriff im März 2023
BIG direkt: Unbekannter Angriff im März 2023
Materna: Unbekannter Angriff im März 2023
Energieversorgung Filstal: DDoS-Angriff im März 2023
Rheinmetall, NW: DDoS-Angriff im März 2023
Steico, BY: Unbekannter Angriff im März 2023
Smart InsurTech, BE: Unbekannter Angriff im Februar 2023
Albert Ziegler, BY: Unbekannter Angriff im Februar 2023
Klinikum Niederlausitz: Ransomware-Angriff im Februar 2023
Klinikum Darmstadt: Ransomware-Angriff im Februar 2023
Klinikum Lüneburg: Ransomware-Angriff im Februar 2023
Klinikum Kassel: Ransomware-Angriff im Februar 2023
Klinikum Niederlausitz: Ransomware-Angriff im Februar 2023
Klinikum Darmstadt: Ransomware-Angriff im Februar 2023
Klinikum Lüneburg: Ransomware-Angriff im Februar 2023
Klinikum Kassel: Ransomware-Angriff im Februar 2023
Klinikum Ingolstadt: Ransomware-Angriff im Februar 2023
Klinikum Würzburg Mitte: Ransomware-Angriff im Februar 2023
Klinikum Bayreuth: Ransomware-Angriff im Februar 2023
Klinikum Coburg: Ransomware-Angriff im Februar 2023
Klinikum Kulmbach: Ransomware-Angriff im Februar 2023
Klinikum Fürth: Ransomware-Angriff im Februar 2023

  • Rufen Sie uns einfach an
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Was ist Ransomeware?

Ransomware ist eine Art von Schadsoftware, die Daten oder Systeme verschlüsselt oder blockiert, um für die Freigabe ein Lösegeld zu fordern
1. Die Betrüger fordern in der Regel ein Lösegeld, um das Gerät oder die Daten wieder freizugeben
2. Ransomware-Angriffe können kostspielige Störungen im Betrieb und den Verlust kritischer Informationen und Daten verursachen
 

Wie kann ich mich gegen Cyberangriffe schützen?

Um sich vor Cyberangriffen zu schützen, gibt es verschiedene Maßnahmen, die Sie ergreifen können. Hier sind einige allgemeine Regeln, die Sie befolgen sollten, um sicher zu bleiben 1:

  1. Verwenden Sie eine Antiviren-Software.
  2. Verwenden Sie sichere Passwörter.
  3. Öffnen Sie keine E-Mail-Anhänge von unbekannten Personen.
  4. Nutzen Sie keine ungesicherten WLAN-Netze.
  5. Unternehmen und Privatpersonen sollten eine solide Cyber Security haben, um sich vor Schadsoftware, Phishing, Social Engeneering und Erpressungsversuchen aufgrund von Ransomware zu schützen

 

Darüber hinaus gibt es weitere Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um sich vor Ransomware-Angriffen zu schützen. Ransomware ist eine Art von Malware, die die Dateien des Opfers verschlüsselt und eine Lösegeldzahlung im Austausch für den Entschlüsselungsschlüssel verlangt. Die Lösegeldzahlung wird in der Regel in Kryptowährung gefordert, was es schwierig macht, die Zahlung zurückzuverfolgen 1. Ransomware-Angriffe können auf verschiedene Arten durchgeführt werden, einschließlich Phishing-E-Mails, bösartigen Anhängen und Ausnutzung von Schwachstellen in der Software.

Um sich vor Ransomware-Angriffen zu schützen, ist es wichtig, Ihre Software auf dem neuesten Stand zu halten, starke Passwörter zu verwenden und das Klicken auf verdächtige Links oder das Herunterladen von Anhängen aus unbekannten Quellen zu vermeiden. Darüber hinaus wird empfohlen, Ihre wichtigen Dateien regelmäßig zu sichern und offline zu speichern.

Wenn Sie vermuten, dass Sie Opfer eines Cyberangriffs geworden sind, sollten Sie sofort Maßnahmen ergreifen, um den Schaden zu minimieren. Hier sind einige Schritte, die Sie unternehmen können:

  1. Trennen Sie das infizierte Gerät vom Netzwerk.
  2. Ändern Sie alle Passwörter, die auf dem infizierten Gerät gespeichert sind.
  3. Scannen Sie das infizierte Gerät mit einer Antiviren-Software.
  4. Wenden Sie sich an uns, um qualifizierte Unterstützung zu erhalten.
  • Rufen Sie uns einfach an
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
  • Rufen Sie uns einfach an
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

„We craft high quality resources for people like us. We share our knowledge and create content that matters.“

— Thomas Balla, Founder

Weiterlesen ... aktuelle Hackerangriffe

  • Aufrufe: 1028

Wichtige Begriffe und Definitionen (WebHosting)

Begriff Definition und Erklärung
API Eine API bezeichnet eine Programmierschnittstelle (Application Programming Interface) zur Anbindung von anderen Programmen oder Diensten an das System.
Auth-Code Bei einigen Domains ist zur Einleitung eines Domain-Transfers (Umzug der Domain zu einem anderen Registrar) die Angabe eines Autorisierungscodes (Auth-Code) erforderlich. Dieser kann durch den Registrant (Endkunden, Domain-Owner) beim aktuellen Registrar (bzw. dem entsprechenden Reseller) beantragt werden.
ccTLD country-code-Top-Level-Domains (ccTLD) verweisen auf ein bestimmtes Land oder eine spezielle Region (z. B. .de auf Deutschland oder .es auf Spanien)
domain-Close Eine Domain die nicht mehr benötigt wird, kann geclosed werden, dies entspricht einer Löschung der Domain bei der zuständigen Registry, die Domain kann somit durch Dritte neu registriert werden. Ein Close kann nur durch den Domain-Owner in Auftrag gegeben werden.
(D)Dos (Distributed) Denial of Service bezeichnet die (un)beabsichtigte Überlastung eines Dienstes oder Netzes mit einer Vielzahl von gezielten Anfragen. Distributed bedeutet hierbei, dass die Anfragen aus einer Vielzahl von Quellen stammen.
DENIC Die DENIC ist die zentrale Registry für den Betrieb und die Verwaltung der .de-Domains.
DNS und Nameservices Das Domain Name System (DNS) ist für die Namensauflösung (Domain Namen zu IP-Adressen) im Internet zuständig.
Domain Eine Domain ist ein im Internet weltweit einmaliger und eindeutiger Name unterhalb einer Top-Level-Domain. Diese kann durch einen Registrar im Auftrag eines Endkunden bei einer Registry angelegt werden, der Endkunde wird in diesem Fall als Inhaber der Domain hinterlegt.
Domain Handle Ein Domain Handle ist ein Datensatz der einer Domain zugeordnet wird und insbesondere die Kontaktdaten einer Person oder Organisation (z. B. des Domain-Owners) umfasst. Hierbei ist es sehr wichtig, dass die hinterlegten Handle-Daten stets aktuell sind, da ansonsten die verantwortliche Person oder Organisation nicht kontaktiert werden kann, im schlimmsten Fall droht somit ein Verlust der Domain!
Domain Owner Der Domain Owner ist der hinterlegte Inhaber einer Domain, er ist der erste Ansprechpartner für alle Belange (z. B. rechtliche oder vertragliche Angelegenheiten) in Verbindung zu dieser.
Domain Renew Ein Domain wird bei der Erstregistrierung lediglich für eine bestimmte Zeitspanne (oftmals ein Jahr) registriert. Nach Ablauf dieses Jahres muss die Domain "renewed" werden, dies entspricht quasi einer Vertragsverlängerung. Erfolgt kein Renew so wird die Domain bei der entsprechenden Registry wieder freigegeben und kann somit durch Dritte erneut registriert werden.
Domain Restore Bei manchen Registries ist es möglich, eine gelöschte Domain wiederherzustellen. Dies kann z. B. nötig werden, wenn eine Domain fälschlicherweise geclosed wurde. Ein Restore ist hierbei nur innerhalb einer bestimmten Frist möglich (siehe Registry-Bedingungen) und oftmals sehr teuer.
Domain Transit Bei einem Domain Transit gibt ein Registrar eine Domain zur weiteren Verwaltung zurück an die Registry (z. B. DENIC) wobei diese vorerst nicht gelöscht wird. Die Registry versucht dann direkt mit dem Domain-Inhaber (Owner) Kontakt aufzunehmen um das weitere Vorgehen (z. B. Wechsel zu einem anderen Provider) zu besprechen.
gTLD Eine generic-Top-Level-Domain (gTLD) ist eine länderübergreifende Domain-Endung für bestimmte Verwendungszwecke (z. B. .com für kommerzielle Inhalte oder .org für Organisationen).
ICANN Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) ist als non-profit Organisation zuständig für die Vergabe von Namen und Adressen im Internet.
manuelle / exoten Domains Als manuelle bzw. exoten Domains werden bei der Vautron insbesondere Domains (bzw. die Registries der entsprechenden ccTLDs) bezeichnet, die keine automatisierten Schnittstellen zur Registrierung und Verwaltung (z. B. EPP) anbieten. Bei diesen (hauptsächlich kleinen) Registries erfolgt die Registrierung und Verwaltung meist noch händisch oder nur halbautomatisch. Aus diesem Grund rät Vautron von der Nutzung dieser ccTLDs explizit ab, da ein sicherer Betrieb (z. B. Renews) nicht gewährleistet werden kann.
Paypal Paypal ist ein Betreiber eines Online-Bezahldienstes.
Premium-Domain Premium-Domains sind Domains, die auf Grund einer bestimmten Eigenschaft (z. B. Ihres Namens oder der Länge des Domainnamens) durch die jeweilige Registry als besonders begehrt oder wertvoll ("premium") eingestuft werden. Bei der Registrierung solcher Domains können daher sehr hohe Kosten entstehen die teilweise vorab nicht ersichtlich sind. Vautron nimmt daher an der Registrierung von Premium-Domains nicht teil.
Registrant Ein Registrant (meist gleichbedeutend mit dem Domain-Owner) ist die Person oder Organisation, die die Registrierung einer Domain bei einem Registrar durchführt.
Registrar Ein Registrar (hier: Vautron) ist eine Organisation oder ein Unternehmen, das die Registrierung einer Domain im Auftrag des Registrants bei der jeweiligen Registry (z. B. DENIC) durchführt, hierzu muss der Registrar bei der jeweiligen Registry akkreditiert sein.
Registry (oder auch NIC) Eine Registry oder auch NIC – Network Information Center genannt verwaltet eine oder mehrere Top-Level-Domains (TLD) im DNS und ermöglicht die Registrierung von Domains unterhalb dieser. Sie stellt zudem insbesondere die Schnittstellen (z. B. EPP) für die Registrierung der Domains sowie entsprechende WHOIS-Dienste zur Verfügung.
Reseller Ein Domain Reseller kauft kostengünstig Domains (z. B. bei Vautron) und verkauft diese (meist mit einem Aufschlag) und evtl. zusammen mit weiteren Dienstleistungen an einen Endkunden weiter.
TLD Top-Level-Domain bezeichnen die oberste Ebene einer Domain (z. B. com oder de). Hierbei wird unterschieden zwischen länderspezifischen TLDs (ccTLDS) und allgemeinen TLDs (gTLDS).
UDRP Bei der Uniform-Domain-Name-Dispute-Resolution-Policy (UDRP) handelt es sich um ein Schlichtungsverfahren zur Lösung von Domain-Streitigkeiten. Dieses wurde durch die ICANN eingeführt und wird für alle gTLDs gefordert, zudem haben viele ccTLD Registries dieses oder ähnliche Verfahren zur Streitschlichtung etabliert.
virtuelle Server / V-Server / Cloud-Server Ein virtueller Server nutzt (und teilt sich) gemeinsame Ressourcen (CPU, RAM, Festplatten) mit anderen virtuellen Servern auf einem physikalischen Server. Die virtuellen Server werden hierbei voneinander abgeschottet und verhalten sich nach außen wie eigenständige Rechner. Vorteile virtueller Server ist insbesondere die Kosteneinsparung durch die bessere Ausnutzung der Ressourcen.
WHOIS Das WHOIS ist ein Protokoll mit dem Informationen zu Domains (z. B. Domain-Owner, verwendete Nameserver, Registrar, etc) abgefragt werden können. Die entsprechenden Daten wurden jedoch im Zuge der Einführung der DSGVO inzwischen deutlich reduziert.
WIPO Die Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) bietet als Mediator einen Domain Name Dispute Resolution (UDRP) an.
  • Aufrufe: 1814

Wer wurde schon gehackt?

Hacks

Bekannt gewordene hacks

Wer wurde gehackt?

Wir begleiten Sie in der Cyber Security

365 Tage 24 Stunden
Security as a Service

  • Hackerangriffe auf Karlsruher Schulen

    Februar, 2023

    Unbekannte haben Anfang Februar die Server von mindestens acht Schulen in Karlsruhe lahmgelegt. Die Kriminellen fordern Lösegeld. Was die Schulen jetzt machen – und noch machen sollten. Alle 77 Karlsruher Schulen sind aktuell vom Netz genommen. Der Grund dafür sind Angriffe auf die IT-Infrastruktur von mindestens acht Schulen. Unbekannte schleusten Ransomware ein und verschlüsselten Systemdaten auf den Servern. Um diese Daten wieder zu entschlüsseln, fordern die Kriminellen Lösegeld in Form von Bitcoin. Umgerechnet verlangen sie etwa 41.000 Euro pro Schule. Nach aktuellem Stand wurden keine personenbezogenen Daten abgegriffen. Trotzdem wurden vorsichtshalber die Server aller 77 Schulen in Karlsruhe vom Netz genommen. Ein Notfall-Expertenteam überprüft, ob weitere Schulen betroffen sind. Während der Überprüfung können die Schulen ihre Systeme nicht nutzen.

  • Cyberangriff auf Unfallkasse Thüringen

    Januar, 2022

    Das Jahr 2022 war erst wenige Tage alt, da traf es die Unfallkasse Thüringen (UKT). Cyberkriminelle verschlüsselten das gesamte System vollständig, sodass – einfach ausgedrückt – nichts mehr ging. Der Angriff erfolgte dabei gezielt, wie eine Sprecherin im Januar 2022 bestätigte. In Folge der Attacke konnten die Angestellten auf keinerlei Versichertendaten mehr zugreifen oder Zahlungen bearbeiten, ebenso wenig war des Mitgliedern noch möglich, Arbeitsunfälle digital zu melden. Selbst die Telefonanlage ging (zum Glück nur kurzzeitig) in die Knie, ebenso der E-Mail-Server.

    Ursache für den totalen Systemausfall war eine Ransomware, die sämtliche Server der Unfallkasse verschlüsselt hatte. Ob dabei auch sensible Daten durch die Hacker gestohlen wurden, ist nicht bekannt, aber recht wahrscheinlich. Denn viele Cyberkriminelle haben erkannt, dass sich Unternehmen gleich doppelt um Lösegeld erpressen lassen: Zum einen mit der Freigabe der verschlüsselten Daten, zum anderen, um eine Veröffentlichung selbiger im Darknet zu verhindern.

  • Cyberangriff auf Continental

    2022

    Selbst DAX-Konzerne, die über ausreichend Mittel verfügen sollten, in ihre IT-Sicherheit zu investieren, sind alles andere als ungefährdet. Dieses Mal traf es den Autozulieferer Continental, der sich eigentlich sicher wähnte. Denn ein bereits im August erfolgter Cyberangriff wurde – so schien es – rechtzeitig entdeckt und abgewehrt. Was nicht entdeckt wurde: Die Hacker hatten bereits erfolgreich Daten gestohlen. Und das nicht zu knapp. Die Anfang 2022 im Darknet veröffentlichte Textdatei zählte knappe acht Gigabyte und satte 7,6 Milliarden Zeichen.

    Der Datensatz enthielt dabei jede Menge sensible Informationen wie beispielsweise Mitarbeiter- sowie Kundendaten, vertrauliche Dokumente der Vorstände und Investitionspläne. Über Details der Verhandlungen zwischen der Hackergruppe Lockbit 3.0 und Continental selbst ist wenig bekannt, es ist jedoch davon auszugehen, dass der Konzern der Lösegeldforderung nicht nachkam. Die Ransomware-Spezialisten zogen darauf ihre Konsequenzen und sorgten für einen der größten Datenleaks des Jahres 2022.

  • Cyberangriff auf Mediengruppe Stimme

    2022

    Verlagshäuser und Medienunternehmen zählen ebenfalls zu den Cybercrime-Opfern des ablaufenden Jahres. Ein drastischer Angriff sorgte dafür, dass mehrere Systeme der Mediengruppe „Stimme“ (u. A. auch die der Zeitung „Heilbronner Stimme“) ihren Dienst aufgaben. Unter anderem waren die Mitarbeiter dadurch nicht mehr in der Lage, auf ihre Computer bzw. Daten zuzugreifen. Parallel dazu waren auch die Druckerpressen betroffen. Der Angriff gipfelte demnach darin, dass die Zeitung am darauffolgenden Tag nicht erscheinen konnte.

    Ein entsprechendes Bekennerschreiben inklusive Lösegeldforderung erbrachte den Beweis, dass auch hier ein Erpressertrojaner am Werk war.

  • Cyberangriff auf Caterer Apetito

    Januar, 2022

    Auch das Unternehmen Apetito, seines Zeichens Großcaterer und Tiefkühlproduzent, der u. A. Krankenhäuser, Kindergärten, Firmenkantinen, Schulen und Seniorenheime mit Essen versorgt, reihte sich in diesem Jahr in die Opfer-Statistik ein. Die erfolgreiche Hacker-Attacke legte sämtliche Server lahm, sodass es Kunden u. A. nicht mehr möglich war, ihre Bestellungen abzugeben. Während das Unternehmen Anzeige bei der Polizei erstattete, war auch hektisches Krisenmanagement angesagt; speziell, um die Versorgung der Krankenhäuser und Altenheime sicherzustellen.

    Experten vermuten übrigens, dass Apetito vor allem deshalb ausgewählt wurde, weil der Essenslieferant zu den „Gewinnern“ der Corona-Krise gehörte und Umsatzrekorde verzeichnete.

  • Nitro Software INC.

    January, 2022

    Der Hack ziehlte auf eine Datenbank mit Informationen registrierter Benutzer

    Cyberangriff

    77 Mio User Accounts

  • meet mindful

    January, 2022

    Der Hacker private Daten von Kunden

    Cyberangriff

    2,28 Mio User Accounts einer Dating Plattform

  • SERESA EXPERIAN

    January, 2022

    Die brasilianische Bonitätsauskunft (ähnlich der Schufa)

    Cyberangriff

    220 Mio mal persönlichen Bonitätsdaten 

  • PARLER

    January, 2022

    Eine Gruppe Cyberaktivisten erbeuteten über den Cloud Service der rechtsextremen Plattform die Nutzerdaten.

    Cyberangriff

    70 TerraByte Daten

  • Pearl.com

    Februar, 2022

    Der Hack übernahm die komplette Domain der Programmiersprache.

    Cyberangriff

    Kompletter Verlust der Domain.com

  • Netcom Kassel

    January, 2022

    Der Hacker attakierte den Internetprovider und richtete Schaden in den kompletten Kommunikationsystemen an

    Cyberangriff

    Kundendaten wurden entwendet und der Provider erpresst

  • OLDSMAR, Florida

    Februar, 2022

    Der Hacker versuchte das Trinkwassersystem der Stadt zu manipulieren

    Cyberangriff

    Ohne schnelles eingreifen, wäre die Gesundheit der Bürger in Gefahr gewesen.

  • SolarWinds-Angriff

    Dezember 2020

    Im Dezember 2020 wurde bekannt, dass mehrere staatliche Stellen und Unternehmen Opfer eines massiven Cyberangriffs wurden, bei dem eine gehackte Version der SolarWinds-Software eingesetzt wurde. Die Angreifer nutzten diese Schwachstelle, um in die Systeme von Regierungsbehörden und Unternehmen einzudringen, um Daten abzufangen. Der Schaden ist noch nicht vollständig bekannt, aber es wird angenommen, dass es sich um einen der schwerwiegendsten Angriffe auf die Cybersicherheit in der Geschichte handelt.

  • Colonial Pipeline-Angriff

    Mai 2021

    Im Mai 2021 wurde bekannt, dass das US-amerikanische Unternehmen Colonial Pipeline von einer Gruppe von Hackern angegriffen wurde. Die Angreifer verschlüsselten wichtige Systeme des Unternehmens und forderten Lösegeld. Als Folge musste Colonial Pipeline die gesamte Pipeline abschalten, was zu einem Mangel an Treibstoff in den USA führte.

  • Blackbaud-Angriff

    Juli 2020

    Im Juli 2020 wurde bekannt, dass das Unternehmen Blackbaud, das auf Spendenmanagement und Fundraising-Software spezialisiert ist, von Hackern angegriffen wurde. Die Angreifer erhielten Zugang zu einer Datenbank, die personenbezogene Daten von Kunden enthielt, darunter auch Gesundheitsdaten. Der Schaden ist noch nicht vollständig bekannt, aber es wird angenommen, dass Millionen von Personen betroffen waren.

  • JBS-Angriff

    Juni 2021

    Im Juni 2021 wurde bekannt, dass das weltweit größte Fleischverarbeitungsunternehmen JBS von einer Gruppe von Hackern angegriffen wurde. Die Angreifer verschlüsselten wichtige Systeme des Unternehmens und forderten Lösegeld. Als Folge musste JBS seine Produktion in den USA und in Australien vorübergehend einstellen.

  • Kaseya-Angriff

    Juli 2021

    Im Juli 2021 wurden mehrere Unternehmen, die die Software des IT-Unternehmens Kaseya nutzten, angegriffen. Die Angreifer nutzten eine Schwachstelle in der Software, um Zugang zu den Systemen der betroffenen Unternehmen zu erhalten. Es wird angenommen, dass Tausende von Unternehmen weltweit betroffen waren.

  • Garmin-Angriff

    Juli 2020

    Im Juli 2020 wurde das Unternehmen Garmin, das GPS-Systeme und Wearables herstellt, von einem Ransomware-Angriff betroffen. Die Angreifer verschlüsselten wichtige Systeme des Unternehmens und forderten Lösegeld.

  • Maze-Ransomware-Angriffe

    2020

    Im Jahr 2020 wurden mehrere Unternehmen von der Maze-Ransomware betroffen, darunter Cognizant und Canon. Die Angreifer verschlüsselten wichtige Systeme der Unternehmen und forderten Lösegeld.

  • Twitter-Angriff

    Juli 2020

    Im Juli 2020 wurde der Twitter-Account von mehreren Prominenten, darunter Elon Musk und Barack Obama, gehackt. Die Angreifer nutzten den Zugang, um betrügerische Tweets abzusetzen.

  • Travelex-Angriff

    January, 2022

    Im Januar 2020 wurde das Reisegeldunternehmen Travelex von einem Ransomware-Angriff betroffen. Die Angreifer verschlüsselten wichtige Systeme des Unternehmens und forderten Lösegeld.

  • T-Mobile-Angriff

    August 2021

    Im August 2021 wurde bekannt, dass T-Mobile USA von einem Hackerangriff betroffen war, bei dem Daten von mehr als 40 Millionen Kunden gestohlen wurden.

  • Universal Health Services-Angriff

    September 2020

    Im September 2020 wurde das US-amerikanische Gesundheitsunternehmen Universal Health Services von einem Ransomware-Angriff betroffen. Die Angreifer verschlüsselten wichtige Systeme des Unternehmens und forderten Lösegeld.

  • FireEye-Angriff

    Dezember 2020

    Im Dezember 2020 wurde bekannt, dass das Cybersicherheitsunternehmen FireEye von einem Hackerangriff betroffen war. Die Angreifer stahlen Tools und Exploits, die FireEye zur Bekämpfung von Cyberangriffen verwendet.

  • Accellion-Angriff

    Januar 2021

    Im Januar 2021 wurde bekannt, dass das Softwareunternehmen Accellion von einem Hackerangriff betroffen war. Die Angreifer stahlen Daten von Kunden des Unternehmens, darunter die New Yorker Anwaltskanzlei Jones Day.

  • Honda-Angriff

    Juni 2020

    Im Juni 2020 wurde bekannt, dass der japanische Automobilhersteller Honda von einem Ransomware-Angriff betroffen war. Die Angreifer verschlüsselten wichtige Systeme des Unternehmens und forderten Lösegeld.

  • Klinikum Fürth-Angriff

    September 2020

    Im September 2020 wurde das Klinikum Fürth von einem Ransomware-Angriff betroffen, der dazu führte, dass wichtige Systeme des Krankenhauses ausfielen.

  • Düsseldorf-Angriff

    September 2020

    Im September 2020 wurde ein Hackerangriff auf die IT-Systeme der Stadt Düsseldorf verübt, bei dem auch der Rettungsdienst beeinträchtigt wurde.

  • Fresenius-Angriff

    Mai 2020

    Im Mai 2020 wurde bekannt, dass der Gesundheitskonzern Fresenius von einem Ransomware-Angriff betroffen war. Die Angreifer verschlüsselten wichtige Systeme des Unternehmens und forderten Lösegeld.

  • Lidl-Angriff

    August 2020

    Im August 2020 wurde bekannt, dass der Lebensmitteldiscounter Lidl von einem Hackerangriff betroffen war, bei dem die persönlichen Daten von Mitarbeitern gestohlen wurden.

  • Software AG-Angriff

    Oktober 2020

    Im Oktober 2020 wurde die deutsche Software AG von einem Ransomware-Angriff betroffen, bei dem die Angreifer Lösegeld forderten und sensible Unternehmensdaten erbeuteten.

  • Dax-Angriff (2020)

    Dezember 2020

    Im Dezember 2020 wurde bekannt, dass mehrere deutsche DAX-Unternehmen von einem Hackerangriff betroffen waren, der über ein Schwachstellen-Scanning-Tool ausgeführt wurde.

  • Allianz-Angriff

    Februar 2021

    Im Februar 2021 wurde bekannt, dass der Versicherungskonzern Allianz von einem Hackerangriff betroffen war, bei dem die Angreifer Daten von Kunden und Mitarbeitern gestohlen haben sollen.

  • BSI-Angriff (2020)

    Dezember 2020

    Im Dezember 2020 wurde bekannt, dass das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) von einem Hackerangriff betroffen war. Die Angreifer konnten jedoch keine Daten stehlen.

  • Sopra Steria-Angriff

    Oktober 2020

    Im Oktober 2020 wurde bekannt, dass der IT-Dienstleister Sopra Steria von einem Ransomware-Angriff betroffen war. Die Angreifer verschlüsselten wichtige Systeme des Unternehmens und forderten Lösegeld.

  • Lörrach-Angriff

    August 2020

    Im August 2020 wurde bekannt, dass mehrere mittelständische Unternehmen in der Region Lörrach von einem Ransomware-Angriff betroffen waren, der zu erheblichen Betriebsstörungen führte.

  • Steinberg-Angriff

    Oktober 2020

    Im Oktober 2020 wurde der Steinberg Verlag von einem Hackerangriff betroffen, bei dem sensible Kundendaten gestohlen wurden.

  • Nürnberger Versicherung-Angriff

    März 2021

    Im März 2021 wurde bekannt, dass die Nürnberger Versicherung von einem Hackerangriff betroffen war, bei dem Unbekannte sensible Daten von Kunden erbeuteten.

  • Rosenberger-Angriff

    November 2020

    Im November 2020 wurde bekannt, dass der Rosenberger Hochfrequenztechnik von einem Ransomware-Angriff betroffen war, bei dem die Angreifer Lösegeld forderten..

  • Stölting-Angriff

    August 2020

    Im August 2020 wurde der Logistikdienstleister Stölting von einem Hackerangriff betroffen, bei dem die Webseite des Unternehmens lahmgelegt wurde.

  • Hüttenes-Albertus-Angriff

    September 2020

    Im September 2020 wurde bekannt, dass der Chemiehersteller Hüttenes-Albertus von einem Ransomware-Angriff betroffen war, bei dem sensible Unternehmensdaten erbeutet wurden.

  • Eurofins-Angriff

    Juni 2019

    Im Juni 2019 wurde der Life-Sciences-Konzern Eurofins von einem Ransomware-Angriff betroffen, der zu einem Ausfall von IT-Systemen führte und das Unternehmen für mehrere Wochen lahmlegte.

  • Schreinerei-Angriff

    Februar 2021

    Im Februar 2021 wurde bekannt, dass eine Schreinerei aus Bayern von einem Ransomware-Angriff betroffen war, bei dem die Angreifer sensible Unternehmensdaten verschlüsselten.

  • Kältefuchs-Angriff

    Juni 2020

    Im Juni 2020 wurde bekannt, dass das Kältetechnik-Unternehmen Kältefuchs von einem Ransomware-Angriff betroffen war, bei dem sensible Unternehmensdaten gestohlen wurden.

  • Abus-Angriff

    August 2020

    Im August 2020 wurde bekannt, dass der Sicherheitstechnik-Hersteller Abus von einem Ransomware-Angriff betroffen war, bei dem die Angreifer sensible Unternehmensdaten stahlen und Lösegeld forderten.

Zusammenfassung und Übersicht in der Cyber Security

Als Consultant für Cyber-Sicherheit ist es mir ein Anliegen, darauf hinzuweisen, dass die Anzahl der Hackerangriffe auf Unternehmen in den letzten Jahren drastisch zugenommen hat. Die hier genannten Beispiele zeigen, dass sowohl große Konzerne als auch mittelständische Unternehmen Ziel von Cyber-Angriffen werden können. Jeder Betrieb, der in der heutigen Zeit nicht ausreichend in Cyber-Sicherheit investiert, setzt sich einer enormen Gefahr aus.

Ein besonders bedrohlicher Angriff, der in der Liste aufgeführt ist, ist der SolarWinds-Angriff, der nicht nur eine Vielzahl von Regierungsbehörden in den USA, sondern auch weltweit tätige Unternehmen betroffen hat. Es zeigt sich hier, dass Unternehmen nicht nur mit Angriffen von Hackern rechnen müssen, sondern auch mit Angriffen, die von anderen Staaten ausgehen können. Es ist daher umso wichtiger, dass Unternehmen sich ausreichend gegen Cyber-Angriffe schützen.

Ein weiterer Angriff, der in der Liste aufgeführt ist, betrifft die Ransomware-Angriffe auf mittelständische Unternehmen. Hierbei handelt es sich um eine Methode, bei der die Angreifer Daten des Unternehmens verschlüsseln und ein Lösegeld fordern, um die Daten wieder freizugeben. Diese Art von Angriffen kann für Unternehmen besonders verheerend sein, da sie nicht nur einen finanziellen Schaden verursachen, sondern auch zu einem massiven Vertrauensverlust bei Kunden führen können.

Es ist daher von großer Bedeutung, dass Unternehmen sich ausreichend gegen solche Angriffe absichern. Hierbei sind nicht nur technische Maßnahmen, wie Firewalls oder Antivirus-Software, sondern auch organisatorische Maßnahmen wie Schulungen der Mitarbeiter und regelmäßige Überprüfung der Sicherheitsmaßnahmen erforderlich.

Ein Beispiel dafür, wie wichtig Schulungen für Mitarbeiter sind, zeigt sich am Beispiel des Twitter-Angriffs, bei dem ein Mitarbeiter des Unternehmens unbewusst einem Phishing-Angriff zum Opfer fiel und die Angreifer dadurch Zugriff auf interne Systeme erlangten.

Insgesamt zeigt sich, dass Cyber-Sicherheit ein Thema ist, dem Unternehmen heutzutage eine hohe Priorität einräumen sollten. Der Schutz der eigenen Daten und des Vertrauens der Kunden ist in der digitalen Welt von großer Bedeutung und kann im schlimmsten Fall über die Existenz eines Unternehmens entscheiden. Ich empfehle daher jedem Unternehmen, sich regelmäßig über die neuesten Entwicklungen in der Cyber-Sicherheit zu informieren und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Rufen Sie
uns an

Wir begleiten Sie in der Cyber Security

365 Tage 24 Stunden
Security as a Service

Follow the Sun

Weiterlesen ... Wer wurde schon gehackt?

  • Aufrufe: 2296

E-Books und mehr

E-Book 152 Seiten Best Practice für Einsteiger

Für Einsteiger und Fortgeschrittene

Dieses Buch ist kostenpflichtig und in kürze verfügbar.

Diesen Leitfaden verwenden wir nicht nur bei neuen Kunden. SEO ist ein stetiger Prozess und wird nicht aufhören. Wer heute aufhört SEO zu betreiben, muss dies zukünftig aufholen und noch viel mehr Aufwand betreiben, um besser platzierte Seiten zu überholen. Die arbeiten ständig weiter und wer nicht mit macht, wird seinen Abstand nach oben ständig vergrößern. Immer, wenn wir Seiten für Kunden für Google und Co. optimieren bzw. mehr Traffic und somit Neukunden und Umsatz generieren.
Fragen offen? Schreib mir doch eine Nachricht unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

  • knowledge base

    BI Business Intelligence

    Leitfaden

    Business Intelligence (BI) bezieht sich auf die Verwendung von
    Technologien, Anwendungen und Verfahren, um große Mengen
    an Unternehmensdaten zu sammeln, zu analysieren und zu

    visualisieren, um bessere Entscheidungen im Geschäftsumfeld
    treffen zu können. BI bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre Performance zu
    verbessern und Wettbewerbsvorteile zu erlangen, indem sie aussagekräftige Informationen und
    Einblicke in ihre Daten erhalten.

    E-Book Anfordern

  • Bitcoin Ethereum

    und dem Krypto-Markt

    Der Krypto-Markt hat in den letzten Jahren enorm an Popularität gewonnen und es gibt mittlerweile
    Hunderte von Kryptowährungen, die an verschiedenen Börsen gehandelt werden. Zwei der
    bekanntesten und am häufigsten gehandelten Kryptowährungen sind Bitcoin und Ethereum. In diesem
    Aufsatz werden wir uns mit den Grundlagen dieser beiden Kryptowährungen und dem Krypto-Markt
    im Allgemeinen befassen und einen Überblick über die wichtigsten Aspekte geben.

    E-Book Anfordern

  • knowledge base

    AWS Amazon Web Services

    Facharbeit

    Einführung AWS (Amazon Web Services):
    Amazon Web Services (AWS) ist eine Cloud Computing-Plattform, die Unternehmen die
    Möglichkeit gibt, ihre IT-Infrastruktur in der Cloud zu betreiben. Es bietet eine Vielzahl von Diensten,
    die von Compute- und Speicherdiensten über Datenbanken und Netzwerke bis hin zu
    Sicherheitsfunktionen reichen.
    AWS ist relevant, weil es Unternehmen ermöglicht, ihre IT-Infrastruktur schnell und flexibel
    aufzubauen und anzupassen, ohne dass sie in teure Hardware investieren müssen. 

    E-Book Anfordern

  • CPM Leitfaden

    CPM Leitfaden

    CPM (Critical Path Method) ist ein Projektmanagement-Verfahren, das verwendet wird, um die Dauer eines Projekts zu schätzen und zu verfolgen. Es hilft den Projektmanagern, die wichtigsten Aufgaben (auch als "kritischer Pfad" bezeichnet) innerhalb eines Projekts zu identifizieren und sicherzustellen, dass diese Aufgaben rechtzeitig abgeschlossen werden, um das Projektziel zu erreichen. CPM wird häufig in der Bauindustrie, aber auch in anderen Branchen verwendet, um Projekte erfolgreich zu planen und durchzuführen.

    E-Book Anfordern

  • knowledge base

    Firewall Konfiguration

    wichtige Sicherheitsmaßnahmen

    Firewalls sind wichtige Sicherheitsmaßnahmen für jedes Netzwerk, da sie
    verhindern, dass unerwünschte Verbindungen und Datenverkehr das
    Netzwerk erreichen. Sie dienen als erste Linie der Verteidigung und bieten eine

    zusätzliche Sicherheitsebene, um Netzwerke vor Angriffen zu schützen. Es gibt
    verschiedene Arten von Firewalls, die je nach Bedarf ausgewählt werden können, wie

    zum Beispiel Hardware-Firewalls, Software-Firewalls und Cloud-Firewalls. In diesem Artikel werden wir
    uns auf die Konfiguration von Hardware-Firewalls konzentrieren

    E-Book Anfordern

  • Geld mit Bitcoins und Krypto

    Geld verdienen

    .
    Was sind Bitcoins und Kryptowährungen?
    Bitcoins sind eine Form von digitaler Währung, die auf der Blockchain-Technologie basiert. Sie
    wurden 2009 von einer Person oder Gruppe unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto

    eingeführt und sind seitdem zu einer der bekanntesten und am häufigsten genutzten
    Kryptowährungen geworden. Kryptowährungen sind digitale Währungen, die auf der
    Kryptographie basieren und zur Aufbewahrung und Übertragung von Wert verwendet werden.
    Es gibt viele verschiedene Kryptowährungen, von denen Bitcoin die bekannteste ist.

    E-Book Anfordern

  • knowledge base

    Handel mit Bitcoin und Wallets

    Handel mit Krypto

    Der Handel mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen hat in den letzten Jahren enorm an Popularität
    gewonnen. Während der Preis von Bitcoin und anderen Kryptowährungen stark schwanken kann,
    bietet der Handel mit ihnen die Möglichkeit, von Preisveränderungen zu profitieren. In diesem Aufsatz
    werden wir uns mit den Grundlagen des Handels mit Bitcoin und der Verwendung von Wallets
    befassen und einen Überblick über die wichtigsten Aspekte geben

    E-Book Anfordern

  • IT Change Management

    Leitfaden

    IT Change Management ist ein wichtiger Bestandteil des IT-Service-Managements und befasst sich mit
    dem Prozess der Planung, Überwachung und Überprüfung von Änderungen an der IT-Infrastruktur und

    -
    Diensten eines Unternehmens. Der Fokus liegt dabei auf der Minimierung von Risiken und der
    Sicherstellung, dass Änderungen erfolgreich implementiert werden

    E-Book Anfordern

  • IT Change Management

    Leitfaden

    IT Change Management ist ein wichtiger Bestandteil des IT-Service-Managements und befasst sich mit
    dem Prozess der Planung, Überwachung und Überprüfung von Änderungen an der IT-Infrastruktur und

    -
    Diensten eines Unternehmens. Der Fokus liegt dabei auf der Minimierung von Risiken und der
    Sicherstellung, dass Änderungen erfolgreich implementiert werden

    E-Book Anfordern

  • knowledge base

    IT Passwort Management

    Leitfaden

    In unserer digitalen Welt spielt das Thema Sicherheit bei der Verwaltung von Online-Zugängen eine
    wichtige Rolle. Passwörter sind der Schlüssel, der uns Zugang zu verschiedenen Systemen und Diensten
    gewährt. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass wir diese sorgfältig auswählen und verwalten, um die
    Sicherheit unserer Daten und Systeme zu gewährleisten.
    Allerdings kann das Verwalten von Passwörtern für viele Menschen eine Herausforderung darstellen,
    vor allem wenn man mehrere Dienste und Systeme nutzt, die jeweils ein eigenes Passwort verlangen.
    In diesem Aufsatz werden wir uns daher mit den wichtigsten Aspekten des IT Passwort Management
    und der Sicherheit befassen und Möglichkeiten aufzeigen, wie man das Verwalten von Passwörtern
    vereinfachen und die Sicherheit erhöhen kann.

    E-Book Anfordern

  • IT Release Management

    Leitfaden

    IT Release Management ist ein wichtiger Bestandteil des IT-Service-Managements und befasst sich mit
    dem Prozess der Planung, Entwicklung, Testen und Bereitstellung von Änderungen an der IT
    Infrastruktur und -Diensten eines Unternehmens. Der Fokus liegt dabei auf der sicheren und
    erfolgreichen Implementierung von Änderungen und der Minimierung von Risiken.

    IT Release Management umfasst eine Reihe von Prozessen und Verfahren, die dazu beitragen, dass
    Änderungen an der IT-Infrastruktur und -Diensten sorgfältig geplant und durchgeführt werden. Diese
    Prozesse umfassen in der Regel die Überprüfung von Änderungen auf ihre Auswirkungen auf die IT
    Systeme und -Services, die Erstellung von Rückfallplänen und Tests von Änderungen, die Überwachung

    von Änderungen während der Implementierung und die Einhaltung von Compliance-Anforderungen
    und Unternehmensrichtlinien.

    E-Book Anfordern

  • knowledge base

    ITIL (Information Technology Infrastructure Library)

    Leitfaden

    ITIL (Information Technology Infrastructure Library) ist ein Framework für IT-Service-Management, das
    Unternehmen dabei hilft, ihre IT-Infrastruktur und -Dienste zu planen, zu liefern und zu unterstützen.
    Es bietet eine strukturierte Herangehensweise an das Management von IT-Services und stellt eine
    Reihe von Best Practices und Prozessen bereit, die von Unternehmen genutzt werden können, um ihre
    IT-Services zu verbessern.

    ITIL wurde in den 1980er Jahren vom britischen Staat entwickelt und hat sich seitdem zu einem der
    weltweit führenden Frameworks für IT-Service-Management entwickelt. Es wird in vielen Branchen

    und in Unternehmen jeglicher Größe verwendet und ist in seiner dritten Auflage verfügbar.

    E-Book Anfordern

  • Krypto Wallets

    Software-Wallets, Hardware-Wallets und Paper-Wallets

    Wallets sind digitale Geldbörsen, die verwendet werden, um Kryptowährungen wie Bitcoin
    aufzubewahren. Es gibt verschiedene Arten von Wallets, wie zum Beispiel Software-Wallets, HardwareWallets und Paper-Wallets, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. In diesem Aufsatz werden wir uns
    umfassend mit den Unterschieden, Vorteilen und Nachteilen von Software-Wallets, Hardware-Wallets
    und Paper-Wallets befassen und einen Überblick über die wichtigsten Aspekte geben.

    1. Was sind Wallets und wie funktionieren sie? Wallets sind digitale Geldbörsen, die verwendet

    werden, um Kryptowährungen aufzubewahren. Jedes Wallet hat eine öffentliche Adresse, die
    verwendet wird, um Kryptowährungen zu senden und zu empfangen, und einen privaten
    Schlüssel, der verwendet wird, um Zugriff auf das Wallet zu erhalten und Transaktionen zu
    signieren. Wallets können verwendet werden, um Kryptowährungen zu empfangen, zu senden und zu verwahren.

    E-Book Anfordern

  • knowledge base

    UCC Tools

    Leitfaden

    Unified Communications and Collaboration (UCC) sind eine Reihe von Tools und Anwendungen, die es
    Unternehmen ermöglichen, miteinander zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten, unabhängig

    von Ort und Zeit. Diese Tools umfassen Instant Messaging, Video- und Audiovideokonferenzen, VoIP
    Telefonie und -Konferenzen, sowie Collaboration-Tools wie Online-Meetings, Screen-Sharing und
    gemeinsames Arbeiten an Dokumenten.
    UCC-Tools haben in den letzten Jahren stark an Popularität gewonnen, insbesondere aufgrund der

    zunehmenden Verlagerung von Arbeitsplätzen in die Cloud und der zunehmenden Verbreitung von
    Bring-Your-Own-Device (BYOD) und remote arbeiten Konzepten. Diese Tools ermöglichen es
    Unternehmen, ihre Kommunikation und Zusammenarbeit zu verbessern und gleichzeitig die Flexibilität
    und Produktivität ihrer Mitarbeiter zu steigern.

    E-Book Anfordern

  • Veeam Backup Software

    Leitfaden

    Wallets sind digitale Geldbörsen, die verwendet werden, um Kryptowährungen wie Bitcoin
    aufzubewahren. Es gibt verschiedene Arten von Wallets, wie zum Beispiel Software-Wallets, HardwareWallets und Paper-Wallets, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. In diesem Aufsatz werden wir uns
    umfassend mit den Unterschieden, Vorteilen und Nachteilen von Software-Wallets, Hardware-Wallets
    und Paper-Wallets befassen und einen Überblick über die wichtigsten Aspekte geben.

    1. Was sind Wallets und wie funktionieren sie? Wallets sind digitale Geldbörsen, die verwendet

    werden, um Kryptowährungen aufzubewahren. Jedes Wallet hat eine öffentliche Adresse, die
    verwendet wird, um Kryptowährungen zu senden und zu empfangen, und einen privaten
    Schlüssel, der verwendet wird, um Zugriff auf das Wallet zu erhalten und Transaktionen zu
    signieren. Wallets können verwendet werden, um Kryptowährungen zu empfangen, zu senden und zu verwahren.

    E-Book Anfordern

  • knowledge base

    VPN Konfiguration

    Leitfaden

    Virtual Private Networks (VPNs) sind eine beliebte
    Möglichkeit, um eine sichere, verschlüsselte Verbindung

    zwischen zwei Netzwerken herzustellen, um den Datenverkehr vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Sie

    werden häufig verwendet, um den Zugriff auf ein lokales Netzwerk von außerhalb des Büros zu
    ermöglichen, zum Beispiel für Mitarbeiter, die von zu Hause aus arbeiten. Es gibt verschiedene Arten

    von VPNs und verschiedene Vorgehensweisen zur Konfiguration, je nachdem, welches VPN-Protokoll
    und welche Hardware oder Software verwendet wird. In diesem Artikel werden wir uns auf die
    Konfiguration von VPNs mit dem Protokoll Point-to-Point Tunneling Protocol (PPTP) konzentrieren

    E-Book Anfordern

  • Zero Trust Network Access

    Leitfaden

    Das Zero Trust Network Access (ZTNA) ist ein Sicherheitsansatz, der darauf abzielt, den Zugriff auf
    Netzwerke und Ressourcen zu kontrollieren und zu beschränken, indem jedes Gerät und jeder Nutzer,
    der auf das Netzwerk zugreifen möchte, verifiziert und authentifiziert wird. Das ZTNA-Verfahren
    basiert auf dem Prinzip, dass kein Netzwerkverkehr als vertrauenswürdig angesehen wird, es sei denn,

    er wurde explizit freigegeben

    E-Book Anfordern

Weiterlesen ... E-Books und mehr

  • Aufrufe: 2572

Security as a Service

IT Security as a Service, auch bekannt als Sicherheitsdienste im Internet (SaaS), ist ein Geschäftsmodell, bei dem Unternehmen und Organisationen Sicherheitslösungen und -dienste von einem externen Anbieter beziehen. Im Gegensatz zu traditionellen Sicherheitslösungen, bei denen die Hardware und Software von den Unternehmen selbst gekauft und verwaltet werden, werden bei IT Security as a Service die Sicherheitslösungen und -dienste über das Internet bereitgestellt und von dem externen Anbieter verwaltet.

Einer der Hauptvorteile von IT Security as a Service ist die Flexibilität und Skalierbarkeit. Unternehmen und Organisationen können die Sicherheitslösungen und -dienste auf ihre spezifischen Bedürfnisse anpassen und je nach Bedarf anpassen oder erweitern. Sie müssen sich auch keine Gedanken über die Wartung und Aktualisierung der Sicherheitslösungen machen, da dies von dem externen Anbieter übernommen wird.

Ein weiterer Vorteil von IT Security as a Service ist die Kostenreduktion. Unternehmen und Organisationen müssen keine teuren Sicherheitslösungen und -dienste kaufen und verwalten, sondern können sie stattdessen mieten und bezahlen, wenn sie sie tatsächlich nutzen. Dies kann zu signifikanten Kosteneinsparungen führen, insbesondere für kleinere Unternehmen und Organisationen, die über begrenzte IT-Ressourcen verfügen.

Insgesamt bietet IT Security as a Service Unternehmen und Organisationen die Möglichkeit, ihre Sicherheitslösungen und -dienste zu optimieren und zu verbessern, ohne in teure Hardware und Software investieren zu müssen. 

24/7 360 Tage Follow the sun

  • Aufrufe: 1862